Artikel » der Staat im Staat » Die Freimaurer-Verfassung ... möglicher Ursprung von vermehrtem Staatsterror und Rechtswillkür? Artikel-Infos
   

  Die Freimaurer-Verfassung ... möglicher Ursprung von vermehrtem Staatsterror und Rechtswillkür?
29.12.2010 von josef

Die Freimaurer - Verfassung Ursprung der Rechtswillkür und des behördlich organisierten Verbrechens?- ( vgl. Link )

Und hier eine Art Bestätigung: Ein Insiderbericht über die Ziele der Freimaurerei - nichts für schwache Nerven!- ( vgl. Link )

NWO und damit die Weltherrschaft?- ( vgl. Link )

und hier der Text zu "im Namen Gottes":

Aus dem Buch 'Im Namen Gottes, Israels Geheimvatikan als Vollstrecker biblischer Prophetie', Band 1


Von Wolfgang Eggert

Alle Behauptungen in diesem Buch sind dokumentiert mit Quellenangaben.

Am 15. August 1871 nun schrieb der souveräne Grossmeister des Altertümlichen und Anerkannten Schottischen Ritus der Freimaurerei in Amerika Albert Pike einen Brief an seinen Logenbruder, den italienischen Freiheitskämpfer Giuseppe Mazzini, in welchem er einen Plan zur Welteroberung durch die Loge niederlegte. Das Schreiben enthielt einen Stufenplan, welcher über drei Weltkriege führte.

Der erste Weltkrieg sollte zur Zerstörung des zaristischen Russlands führen und das Land der unmittelbaren Kontrolle der Illuminaten ausliefern.

Der zweite Weltkrieg sollte durch geschürte Interessengegensätze zwischen deutschen Nationalisten und dem Zionismus lanciert werden. Als Ergebnisse wurde die Ausdehnung des russischen Einflussbereiches und die Gründung des Staates Israel anvisiert.

Der dritte Weltkrieg sollte durch produzierte Meinungsverschiedenheiten zwischen den Zionisten und den Arabern hervorgerufen werden. Wie der Brief weiter sagt, planten die Illuminati im Schlussszenario die Nihilisten und Atheisten los(zu)lassen;
"wir werden einen gewaltigen gesellschaftlichen Zusammenbruch provozieren, der in seinem ganzen Schrecken den Nationen die Auswirkung von absolutem Atheismus, dem Ursprung der Grausamkeit und der blutigsten Unruhen, deutlich vor Augen führen wird.

Dann werden die Bürger gezwungen, sich gegen die Minderheit der Revolutionäre zu verteidigen, jene Zerstörer der Zivilisation ausrotten, und die Mehrheit wird, gottgläubig wie sie sind, nach der Enttäuschung durch das Christentum und daher ohne Führung, besorgt nach einem neuen Ideal Ausschau halten, ohne jedoch zu wissen, wen oder was sie anbeten sollen. Dann sind sie reif, das reine Licht durch die weltweite Verkündung der wahren Lehre Luzifers zu empfangen, die endlich ins Licht der Öffentlichkeit gebracht werden kann. Eine Manifestation, die ein Ergebnis der allgemeinen reaktionären Bewegung sein wird, die auf die Vernichtung des Christentums und Atheismus folgen wird
.'

Birgt dieses seherische Dokument die Essenz des Lausanner Freimaurerkongresses, der knapp ein halbes Jahr zuvor stattgefunden hatte. Oder handelt es sich um einen eigenständigen Plan des Geheimvatikans, der in der Schweiz gar nicht oder nur am Rande zu Sprache kam?

Kopiert von S. 203/204 Israels Geheim-Vatikan, Chronos Medien Vertrieb GmbH München

ISBN 3-935845-00-6, von

Joh. Haidvogl-Werder, Gelterkinden





Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben