Artikel » Behörden-Terror » VB-Sekretär Fehr setzt auf Besuchsverbot, FFE und Zwangspsychiatrisierung Artikel-Infos
   

  VB-Sekretär Fehr setzt auf Besuchsverbot, FFE und Zwangspsychiatrisierung
25.06.2010 von josef

Offenbar habe ich VB-Sekretär Fredy Fehr total unterschätzt. Niemals hätte ich diesem unscheinbaren, untersetzten und ruhigen Beamten derart gefährliche Aktivitäten zugetraut. Auch wundere ich mich, woher er die Zeit und Energie holte, um mein Dasein in dasjenige eines politsch Verfolgten zu wandeln. Sogar an meinem Arbeitsplatz - Bauamt - tanzten offenar ausnahmslos alle, ja sogar Franz Baumann, nach dessen Pfeife!

Die Strategie ist einfach: Der Vater soll so lange entrechtet, verleumdet, bedroht und in die Enge getrieben werden, bis sich allenfalls eine Veranlassung finden liesse, womit das Opfer "aus dem Verkehr gezogen" werden kann. Wenn man ihm das wertvollste - seine Kinder - wegnimmt, dachten sie, die Strategie würde aufgehen. ... Fehrs unehrenhafte Amtsführung mittels Psychoterrorg gegen den Vater - ( vgl. Dok. H19 )

Nachdem dies scheiterte, versuchte auch VB-Präsidentin Franziska Brenn ihr Heil


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben