Artikel » Filz, Vetternwirtschaft, Korruption » Neuhauser FDP-Jungpolitikerin opferte ihre Karriere ihrem Besuchsrechtsstreit Artikel-Infos
   

  Neuhauser FDP-Jungpolitikerin opferte ihre Karriere ihrem Besuchsrechtsstreit
10.10.2010 von josef

Viele Neuhauser Mütter, die sich vollamtlich für Ihre Familie einsetzten, sind heute noch über die hochtrabenden Worte jener Newcomerin entrüstet. In einem Atemzug schilderte sie ihr Organisationstalent und dass man bzw. eben "Frau" auch mit vier Kindern noch sehr gut zur Arbeit gehen kann.

Aus irgendwelchen Gründen blieben die Rutz-Kinder, welche die Mutter seit nun bald 10 Jahren zu Halbwaisen gemacht hat, der Fotografin verborgen. Darauf wurde ihr drittes, hinzukommendes Karrierestandbein mit vernichtendem Resultat abgesägt. Wenn Frauen hassen, tun sie es bekanntlich gründlich. ...

Einwohnerrätin namens Monika Rutz ist von enttäuschten Hausfrauen und Vollamtlichen Müttern abgewählt worden - Zeitungsbericht

Selbstverständlich habe ich es mir nicht nehmen, lassen, ganz Neuhausen mit einem entsprechenden Flugblatt einzudecken. Sie finden den entsprechenden Text auf der zweitletzten Seite - Flugblattaktion.

Wie unsere Recherchen ergaben, fühlten sich die meisten Hausfrauen, welche die Beweihräucherung der angehenden Einwohnerrätin über sich ergehen lassen mussten, herabgesetzt, erniedrigt und bisweilen sogar disqualifiziert. Von daher lag es in der Natur der Sache, dass die umtriebige Frau wohl von keiner vollamtlichen und ihre Kinder tatsächlich liebenden Mutter eine Stimme erhalten hat - und damit nicht, bzw. abgewählt wurde.

Demnach hätte sich der Inhaber von "rutzkinder" die Hunderte von Flugblättern umfassende "Wahlkampagne" in ganz Neuhausen sparen ... und statt dessen diese Zeit seinen Kindern widmen können. Fehlanzeige ... die werden ja hermetisch von Mutter, neuem Vater, KESB und Polizei vom Vater abgeriegelt . ... wie eine offen herumstehende Palette voller Gold. ... Aber mir graute davor, dass diese Frau dereinst als Gemeinde- und KESB-Rätin nun unsere Kinder rund um die Uhr behördlich verwalten - besser gesagt, verwalten lassen - würde ...





Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben