Artikel » Filz, Vetternwirtschaft, Korruption » Nessi die Rottweiler Hündin von Heidi Hefti oder Schaffhausens jüngste Schmierenkomödie Artikel-Infos
   

  Nessi die Rottweiler Hündin von Heidi Hefti oder Schaffhausens jüngste Schmierenkomödie
14.11.2010 von josef

Offenbar geht diesmal der Schuss von "Korruption Schaffhausen" nach hinten los. Die Aussagen von Heidi Hefti lassen zumindest darauf schliessen und erscheinen natürlicher und glaubwürdiger. Rutzkinder bleibt dran!

8-tung heuteDemonstration zur Befreiung von Nessi


16.11.2010 Mail von Frau Edith Zellweger:

An alle Tierfreunde!
Auf geht?s nach Schaffhausen an die

Demo am Samstag, 20. November 2010! Start: 11:00 ? Ende ca. 15:00! Treffpunkt: Schweizersbildstrasse 69

(Kant. Veterinäramt). Bitte um zahlreiches Erscheinen! Transparente und Hunde erwünscht!

Pressemitteilung

Behörden und Hundeexperten Willkür - Tierschutzwidrige Haltung im Tierheim Schaffhausen

Wie aus dem Videomaterial des Wesenstest von Nessie am 11. September 2010 ersichtlich ist, geht hervor, das keine erhebliche Gefahr durch Nessie bei Begegnungen mit Menschen oder Tieren besteht. Durch die Videoaufzeichnung konnte auch festgestellt werden, dass sich das Verhalten von Nessie gegenüber der Abklärung vom August 2009 durch eine Expertin in verschiedenen Situationen stark gebessert hat. Aus der Aufzeichnung vom September 2010 ist ersichtlich....
- die Rottweilerhündin belästigt keine Artgenossen
- sie reagiert nicht auf Jogger, Velofahrer oder andere Passanten
- Frau Hefti ihre Hündin jederzeit unter Kontrolle hat und absolut nicht überfordert ist mit der Haltung und Handhabung der Hündin.
- das die Hündin unbeschwert und unbefangen mit ihrer Halterin "spielen" konnte und einen glücklichen und zufriedenen Eindruck machte.

Somit ist klar ersichtlich, dass die Beschlagnahmung von "Nessie" durch das Veterinäramt Schaffhausen und den Entzug der Haltebewilligung unverhältnismässig war. Auch die Aussagen der Hundeexperten "Nessie" leide an einer erheblichen Verhaltensstörung, Frau Hefti sei nicht in der Lage die Hündin so zu führen dass sie keine Gefahr für ihre Umwelt darstellt, entspricht wie aus dem Video des Wesenstest von Nessie hervor geht nicht den Tatsachen und ist eine falsche Behauptung.

Es kann davon Ausgegangen werden, dass die Behörden sowie die Expertengruppe vermehrt dafür Sorge tragen, die Bevölkerung Schaffhausen zu beruhigen und in Sicherheit zu wiegen in dem sie Rottweiler vor denen sich die Bevölkerung seit dem Vorfall im Sommer 2009 mit dem kleinen Jungen fürchtet ohne rechtmässige Begründung beschlagnahmen und des Todes verurteilen.

Es scheint auf Biegen und Brechen einen Grund dafür gesucht zu werden Nessie eine Gefährlichkeit anzudichten

, die der aber in keinster Weise gegeben ist. Solcher Willkür sind Grenzen zu setzen, den es könnte morgen jeder andere Hundehalter und deren Hund treffen vor dem sich jemand fürchtet und Meldung an ein Vetamt macht.

Durch den Fall "Nessie" wurde auch bekannt, das sich offenbar im Tierheim des Tierschutzvereins Schaffhausen unter dem Deckmantel des Tierschutzes noch ein

geheimes tierschutzwidriges Todeslager für Hunde

befindet. Es befinden sich derzeit noch 2 Hunde ? einer davon aus dem Kanton Zürich und der andere aus dem Kanton Schaffhausen -im Tierheim die beschlagnahmt und dorthin geschafft wurden. Die Hunde u.a. auch Nessie werden dort auf einer Gesamtfläche mit Schlafplatz auf ca- 5m2, min. 22 Stunden täglich gehalten. Eingesperrt ohne Sichtkontakt zu anderen Tieren. Dies ist laut Tierschutzgesetz ganz klar verboten. Beängstigend ist auch noch,dass im Vorstand dieses Tierschutzvereins der Kantonstierarzt von Schaffhausen einen Sitz hat. Zusätzlich geniesst auch ein Anwalt noch einen Vorstandsitz. Es darf nicht geduldet werden, das es in einem Tierheim eines Tierschutzvereins Verstösse gegen das Tierschutzgesetz gibt und das noch durch Kantonstierärzte, Tierärzte und Anwälte toleriert wird.

Nun ist es an der Zeit und unsere Pflicht aufzustehen und diesem Irrsinn Grenzen zu setzen. Deshalb treffen wir uns für eine Demo am Samstag, 20. November 2010 in 8200 Schaffhausen. Die Demo findet ab 11:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr statt. Versammlung um 11:00 Uhr an der Schweizersbildstrasse 69 (Kant. Veterinäramt) ? Ende der Demo an der Beckenstube (Vorplatz Regierungsgebäude)!

Aktive Tierschutzgruppe Salez ATS, Edith Zellweger, Schlossfeldstrasse 4, 9465 Salez SG

IG pro Hund Liechtenstein, Natascha Strampella, Im Krüz 44, 9494 Schaan FL


Wer weiss mehr über diese Geschichte.

Das Forum steht bereit:


http://www.rutzkinder.ch/include.php?path=forumsthread&threadid=61&postid=509#post509

http://www.boerboel-info.de/wbb3/index.php?page=Thread&postID=74494

http://www.telezueri.ch/index.php?id=6731

Bitte vergessen Sie nicht, die Petition zu unterzeichnen. Ebenfalls in Vorbereitung Demo vom ...




Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 2,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben