Artikel » der Staat im Staat » Peter Hans Kneubühl spricht mit Radio SRF über Amoklauf Artikel-Infos
   

  Peter Hans Kneubühl spricht mit Radio SRF über Amoklauf
01.02.2013 von josef

Kneubühl spricht am Radio SRF über seine Situation

Das hat es wohl noch nie gegeben: Ein Medium gibt dem Täter Gelegenheit, seine Beweggründe für die Tat darzutun. (...) Ja, liebe Besucher/Innen, zu Recht sind Sie stutzig geworden. Kneubühl wird vor der Öffentlichkeit sicher nicht Gelegenheit erhalten, sich darüber zu äussern, welche Mechanismen ihn zur Ausführung seiner Tat getrieben haben. ...

Tatsache ist indes, dass die Medien alles unternehmen, um den schwer angeschlagenen Psychiater Dr. Frank Urbaniok per "Persilschein" wieder reinzuwaschen. In Bälde wird wieder vergessen sein, wie er mit öffentlichen Geldmitteln eigene Interessen vorangetrieben und dem Staat damit geschadet bzw. diesen betrogen hat.

Hiermit seien alle Zwangspsychiatrie-Betroffenen aufgerufen, sich beim Schweizer Radio und Fernsehen zwecks Gegenüberstellung mit Dr. Urbaniok und dessen angeblichen Wahrheiten zu melden. Bei den vielen Statistiken über jede Bagatelle, wäre es angesagt, auch einmal die Zusammenhänge zwischen Beamten-Behördenwillkür und den sich drastisch häufenden Kurzschlussreaktionen von teilweise völlig unbescholtenen und unauffälligen Menschen zu ergründen.

Die Entwicklungen zeigen, dass mittels immer härterem Durchgreifen, ausgeklügelten Gesetzen etc. dieses düstere Kapitel nicht mehr in geordnete Bahnen zu lenken ist. Dazu hat mir kürzlich jemand mitgeteilt, ob ich wisse, was die Bibel darüber zu sagen habe. (...)

"Wer Wind sät, wird Sturm ernten..."

und Kneubühl dazu:
Zitat
keiner wollte hören. Und dann beklagt man sich, dass immer mehr Menschen aggressiv reagieren auf unsere Ämter! Es wird immer mehr Katastrophen geben wie damals in Zug, mit Leibacher. Oder wie vor einigen Tagen im Wallis. Unser Staat funktioniert nicht mehr. Der Contrat civil ist gekündigt. Da denken viele: Das Einzige, was man noch tun kann, ist, sich eine Waffe kaufen.»


Lesen Sie sein ganzes Plädoyer hier

Sollten sich genügend Interessenten melden, wird auf "rutzkinder" ein Forum geschaltet.

Der Administrator














<Titel Ebene 2

Titel Ebene 3

( vgl. doc. )

( vgl. doc. )
für Textbreite: < p style="text-align:left; margin-left:0px; margin-right:20px" >die beiden Leerzeichen wieder herausnehmen bei < >>




Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben