Artikel » Neubeginn » VB will Kostenvoranschlag Mediator zwecks Bewilligung d. Gemeinderat Artikel-Infos
   

Neubeginn   VB will Kostenvoranschlag Mediator zwecks Bewilligung d. Gemeinderat
22.10.2008 von josef

am 26.09.2008 erhalte ich diesen

Brief von der Vormundschaftsbehörd (VB)





Am 04.10.2008 erfolgt meine Stellungnahme wie folgt:

Mediator will ehrenamtlich arbeiten

KOSTENVORANSCHLAG ENTFÄLLT, VERMITTLER WILL EHRENAMTLICH ARBEITEN



Sehr geehrter Herr Brühlmann

Meine Nachfrage bei M. K. hat Folgendes ergeben: Er besteht darauf, die zwischen Richter Nido und der Vormundschaftsbehörde vereinbarte Mediation unter Kostenfolge für Letztere, ehrenamtlich durchzuführen. Daher dürfte sich die Wiederaufnahme des Besuchsrechts wohl erheblich vereinfachen, falls sich auch die Mutter für einmal kooperativ zeigt.

Unter dieser Voraussetzung erachte ich es als unnötig, bei Rechtsanwalt X. Y. einen zusätzlichen Kostenvoranschlag einzuholen und bitte um entsprechende Stellungnahme, wie Sie nun vorgehen werden.

Hier nochmals die Adresse von ............



Er würde es begrüssen, möglichst bald seine Aufgabe wahrzunehmen und wünscht ein entsprechendes Feedback durch die VB, um einerseits über den Ablauf direkt informiert zu werden und andererseits umgehend die involvierten Parteien kennen zu lernen.

Es verbleibt mit freundlichen Grüssen


Josef Rutz


20.10.2008 Ich erkundige mich beim Mediator, inwieweit der Dialog mit der Vormundschaftsbehörde bezüglich meinem Brief vom 04.10. 2008 gediehen sei, bleibt ergebnislos.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben