Artikel » organisiertes Verbrechen » Trösch - nicht - Fehr ist der Urheber allen Übels; die perfekte Falle für Zugriff und Psychiatrie! 388 Artikel-Infos
   

  Trösch - nicht - Fehr ist der Urheber allen Übels; die perfekte Falle für Zugriff und Psychiatrie! 388
04.05.2010 von josef

Trösch - nicht - Fehr ist der Urheber allen Übels

Endlich ist der Drahtzieher - ( vgl. Dok. H21.1 ), der die Scherereien an meinem Arbeitsplatz Inszenierte , mich um meinen Job brachte - und womöglich massgeblich " an der Steinigung des Hauses Wahrenberger " beteiligt war, enttarnt. Der Einfachheit halber habe ich die entscheidenden Indizien der Reihe nach aufgeführt:

Mitte 2014 hat sich aufgrund graphologischer Untersuchung ein völlig neues Bild ergeben: Beistand Stephan Trösch - und nicht wie angenommen, Fehr - ist der Urheber allen dieses perversen Komplotts. Vergleichen Sie selbst in den Dokumenten, welche Trösch unterzeichnet hat. Achten Sie besonders auf die Buchstaben 'p' und 's' - beide sind absolut identisch mit den Handschriften ( doc. H15 u. H16 ). Mehr - siehe KESB bzw. VB- ( vgl. cont. 208 )
  1. Seite 1 : Originalabschrift Telefonische Anfrage v. Stephan Trösch Fehr an Kripochef Türk

  2. Seite 2 : Original zu Seite 1

  3. Seite 3: Originalabschrift Zugriffsplan Wie mit Polizei - Posten Neuhausen - besprochen . Der Termin , wo mich Trösch zum Äussersten treiben sollte , steht fest - auch das Zugriffsbereite Überfallkommando im Personalraum !

  4. Seite 4 : Original zu Seite 3 . Daraus ersehen SIE, dass wie im Krieg an alles gedacht wurde : FFE und Zwangspsychiatrisierung !

  5. Seite 5 und 6 : Tatsachen zum " Gespräch " mit Beistand Stephan Trösch . Dazu wurde ich eigenartigerweise schriftlich eingeladen. Darüber hinaus belästigte mich Trösch auch noch während der Mittagszeit mittels Extraeinladung " Damit möchte ich Termin v. 14.11. nochmals bestätigen.



Tröschs Fehrs Absprache mit Kripochef, Polizei und Stefan Trösch, wie J.R. mit einer raffinierten Falle zu überführen SEI- ( vgl. Dok. H15 u. H16 )


Missbrauch der Psychiatrie - ( vgl. cont. 378)



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 5,50
2 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben

Kommentar schreiben nach oben
Autor
Kommentar
Fettschrift Kursivschrift Unterstrichen Durchgestrichen Grafik einfuegen Link einfuegen
Ueberschrift Ueberschrift Ueberschrift Absatz Zitat E-Mail einfuegen
Linksbuendig Zentriert Rechtsbuendig Blocktext Copyright Registrierte Marke
Hochgestellt Liste einfuegen Code Horizontale Trennlinie Euro Hilfe
Farbwahl weissFarbwahl grauFarbwahl hellblauFarbwahl blauFarbwahl rotFarbwahl orangeFarbwahl gelbFarbwahl grünFarbwahl dunkelgrau
?rgerlich grosses Lachen verwirrt cool heulend hinterh?ltig ungl?cklich lachend gelangweilt ?berrascht gl?cklich zwinkern b verliebt Hilfe
Sicherheitsprüfung
Sicherheitsgrafik
Bitte tragen Sie die Zeichen, die Sie auf der Grafik erkennen, in das Textfeld ein. Sie können die Grafik durch anklicken erneut laden.