Artikel » Behörden-Terror » an die DIKTATOREN von Schaffhausen - die etwas andere Strafanzeige 472 Artikel-Infos
   

  an die DIKTATOREN von Schaffhausen - die etwas andere Strafanzeige 472
13.12.2014 von josef


an die DIKTATOREN von Schaffhausen - oder die etwas andere Strafanzeige

Nachdem auch Heinz Rether, Präsident der Justizkommission sein Amt mittels massloser Amtswillkür missbraucht und alle Justizverbrechen - ( vgl. doc. 1488 ) ausnahmslos gutheissen hat, ist die politische Verfolgung meiner Person nun amtlich. Da hilft im auch sein loses Mundwerk nicht weiter; auch nicht das Bestreiten des Ergebnisses unseres Gesprächs vom 06.06.2014 im Verwaltungsgebäude in Anwesenheit dreier zuverlässiger Zeugen nicht.

Nun ist auch selbstredend, weshalb Rether, nicht wie im Kantonsrat üblich, ein Gesprächsprotokoll anfertigte, um allfällige Ressentiments zum Vornherein keine Nahrung zu geben. Es wundert daher auch nicht, wenn die einstige Vereinbarung in eine Absprache mit Oberrichter Arnold Marti umgekupfert wurde, worin ich dem für 'rutzkinder.ch' verpassten Maulkorb zugestimmt haben soll ( vgl. cont. 48 ).

Rether trägt nun die Verantwortung für die kommenden Ereignisse - schliesslich verkaufte er mir die Justizkommission als Ombudsstelle: "Da sich der Kanton, alleine schon aufgrund seiner Grösse eine solche nicht leisten kann, haben Sie das grosse Glück, dass wir uns der Sache angenommen haben!" ... Schade um seine hochtrabenden Versprechen, die gegen mich angestrengten Rechnungen - von rutzkinder nun hieb- und stichfest als Justizverbrechen nachgewiesen - würden mit sofortiger Wirkung sistiert. Dieses indirekte Schuldbekenntnis wurde bis Ende November offiziell anerkannt (!) ... und dann von diesen 'Schaffhauser Böcken' widerrufen - ich verweise auf Perversion - ( vgl. cont. 189 )

Darum: Strafanzeige gegen die grassierende perverse SH-Machtwillkür

Hiermit erhebe ich öffentlich Strafanzeige, gegen die in Schaffhausen herrschenden, Machenschaften wider Gesetz und Rechtsordnung. Selbstverständlich erwarte ich nicht, dass dies eine Schaffhauser Instanz zu bewerkstelligen imstande sein wird. Es ist auch nicht das erste Mal, dass die Schaffhauser Juristik durch ausserkantonale Richter ersetzt werden muss(te). Zum besseren Verständnis: Schon zu biblischen Zeiten mussten sich - damals die Juden - zu ihren Vorhaltungen, Jesus Christus sei der Beelzebul, vom Erstgenannten, persönlich und folgendermassen korrigieren lassen: "Wie kann der Satan den Satan austreiben?" .. Gefunden im Markus-Evangelium 3,23. ... so viel zum besseren Verständnis meiner Strafanzeige - ( vgl. doc. 1489 ).







Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 8,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben