S. 266 . . . 31.05.2012 .... von ....
Lebensversicherung i. S. behördlich organisiertes Verbrechen 266/438


Als politisch Verfolgter sollte man von Gesetzes wegen eine Lebensversicherung abschliessen müssen. Vornehmlich deshalb, um zu gewährleisten, dass die fatalen Folgen schurkenhaft arbeitender Beamter kein lebensbedrohliches Ausmass annehmen können. Üerzeugen Sie sich selbst, wie diese unehrenhaft arbeitenden Gestalten tatsächlich zu allem fähig sind - ( vgl. doc. H15 ). Neuerdings haben sich auch die Staatsanwälte Willi Zürcher / Peter Sticher, Einzelrichter Ernst Sulzberger, Oberrichter Arnold Marti / Cornelia Stamm-Hurter usw. diesem schurkischen Komplott angeschlossen! Ich habe bereits schon andernorts gegen alle Eventualitäten vorgesorgt. Auch heute noch gelten für mich folgende Grundsätze:

  1. :Josef :Rutz handelt normalerweise - d.h: solange und soweit es in seiner Macht bzw. freien Entscheidung liegt, stets und absolut friedfertig und lässst Gott für sich richten. Ausser Gottes Gesetez wird nichts mehr anerkannt, insoweit dies von den 10 Geboten meiner Bibel - Lutzer 12 - in irgend einer Form abweicht! Aus diesem Grunde kommt auch Amok KEINESFALLS je in Frage. :Josef :Rutz handelt stets nach reiflicher Überlegung; das heissst: alles wird stets mehrfach, mündlich und schriftlich hinterlegt.

    Es wird also SICHER nicht möglich sein, :Josef :Rutz eine gegen sich selbst gerichtete, gesundheitsschädigende oder sein Leben gefährdende Handlung (welcher Art auch immer), auf irgend eine Art und Weise aufzuokroyieren, hierzu sei auf den perversen Suizidtest von Staatsanwalt Willy Zürcher und/oder dessen Komplizen verwiesen.- Womit auch etwaige, System-kritischen Menschen, nicht selten 'widerfahrende' Unfälle hiermit, soweit :Josef :Rutz möglich, vorbeugend entgegen getreten wird. Dieser Wille wird wie folgt präzisiert und/oder erweitert:

  2. :Josef :Rutz hat kein Vorstrafenregister ... nach 40 Jahren ist dieses dann mittels hermetischer Abriegelung von seinen eigenen drei Kindern und NACHGEWIESENERMASSEN mittels in minutiöser Kleinarbeit raffiniert ausgeklügelten verbrecherisch Folgehandlungen KÜNSTLICH ERZEUGT worden. - Alles hat :Josef :Rutz stets und VEMENENTESTENS bestritten. Solltet Ihr die Gesetze zum Schaden von :Josef :Rutz weiter beugen, gilt, was von 'Euch' mit Stillschweigen anerkannt worden ist - Zwangspsychiatrisierung. ... und am TAG X NEU aufgerollt!

  3. :Josef :Rutz ernährt sich natürlich, gesund und auf Rohkost basierend

  4. Er hat nie - und wird auch NIEMALS rauchen

  5. Er war noch nie berauscht. Und das wird es auch NIE geben

  6. Er verabscheut jegliche sexuellen, pädophilen gleichgeschlechtlichen, und anders gearteten, Perversionen

  7. Für :Josef :Rutz ist die Wahrheit etwas Unveränderbares und somit NICHT verhandelbar. Damit sei jegliche Korruption oder ähnlich geartete Be- oder Vergünstigungen KONSEQUENT ausgeschlossen. Dies gilt auch dann, wenn dies Kosten oder Unannehmlichkeiten nach sich zieht - Bsp. nicht gewollte elektronischen 'Installationen' in Kleinstformat.

  8. Was eingags aufgeführt, sie hiermit unmissverständlich in Stein gemeisselt - für :Josef :Rutz kommt Suizid oder Sterbehilfe unter KEINEN Umständen je in Frage.

  9. Er wird sich stets hüten vor irgendwelchen Lebens- oder gesundheitsbedrohenden Experimenten.

  10. Drogen und ähnliche, halluzinogen Stoffe gab, gibt es nicht und wird es auch in Zukunft für :Josef :Rutz NIE geben

  11. :Josef :Rutz wird im Falle einer weiteren Zwangspsychiatrisierung unter keinem Umständen jemals seine Zustimmung geben, seinen Körper mit Nervengiften wie Haldol, Zyprexa, oder was auch immer, kontaminieren zu lassen. Sollte wider Erwarten doch jemand eine ehrliche Hilfestellung bieten, ist ein längerer Kuraufenthalt in den Bergen ein probates Mittel um die posttraumatischen Nachwirkungen - Belastungsstörungen zu heilen. Diese sind nachweislich auf die verbrecherische Kindsfernhaltung bis zu deren Erwachsenen-Alter zurückzuführen. Kurzum: Die politische Verfolgung von :Josef :Rutz ist mit sofortiger Wirkung einzustellen und der angerichtete Schaden sukzessive wieder gut zu machen

  12. Schmerzmittel, Medikamente oder ähnliche, nicht natürliche Substanzen kommen nur auf Anordnung des von :Josef :Rutz aus freiem Willen bestimmten und damit auch aus freiem Willen und AUSSCHLIESSLICH NUR von :Josef :Rutz beauftragten Hausarztes in Frage.

  13. :Josef :Rutz konsumiert auch keine aufputschenden Getränke

  14. Einem etwaig weiteren Verselbstmordungs-Versuch wie durch Staatsanwalt Willy Zürcher ist seither ein Riegel geschoben: Tägliche Sicherstellung mehrerer Urinproben, welche ein bis zwei Monate dezentral aufbewahrt werden.

  15. Erpressungen, Drohungen und schwere Verleumdungen gegen :Josef :Rutz sind seit unterdessen 20 Jahren gescheitert. Die - namentlich aufgeführten staatsfeindelichen, subhumanen Kreaturen und/oder Bediensteten, werden also auch für den Rest des Lebens von :Josef :Rutz scheitern! ... warum also nicht ganz einfach von ihm ablassen ... und Opfer suchen, die frei manipulierbar ... und dafür auch noch dankbar sind. - Es sei auf das Corona-Komplott verwiesen

    ... Und dann die Hauptverhandlung.

Darum sagt es :Josef Rutz noch ein Mal: Sollte ich also plötzlich aus unerklärlichen Gründen verschwinden oder anderweitig zum Schweigen gebracht werden, dürften die von mir auf der Homepage namens 'rutzkinder' erwähnten Individuen dafür verantwortlich sein. Darum halte ich ein zweites Mal fest, dass es NIEMALS mein Wille sein wird, weder freiwillig noch aus irgendeiner Not heraus aus dem Leben zu scheiden. Das wird dann der Fall sein, wenn mein Schöpfer mich alt und lebenssatt von hier abberuft; und keine Sekunde früher!

Diese, meine Lebens-Versicherung ohne Verfalldatum, lagert mit entsprechenden Dokumenten und Instruktionen für den Gang an die Öffentlichkeit bei diversen zuverlässigen Mitmenschen und kann somit auch niemals in Abrede gestellt oder gestoppt oder geheimgehalten werden. – Dies bezeugt der Schreibende :Josef :Rutz

Seitenanfang